SSV 90 Landsberg e.V.

Alte Herren : Spielbericht Freundschaftsspiel (2017/2018)

Bitterfeld-Wolfen AH   SSV 90 Landsberg AH
Bitterfeld-Wolfen AH 3 : 2 SSV 90 Landsberg AH
(1 : 0)
Alte Herren   ::   Freundschaftsspiel   ::   13.04.2018 (18:30 Uhr)

Da war mehr möglich

Zu Beginn des Spieles gelang den Gästen eine optische Überlegenheit. Unter dem Druck der Landsberger wackelte die heimische Abwehr bedenklich, jedoch agierten die Gäste im Abschluss zu umständlich. Nach sieben Minuten hat der Wiederzugang Maik Ritschel nahe des Fünfmeterraumes die größte Möglichkeit, bekommt das Spielgerät jedoch nicht am Keeper vorbei. Das Chancenplus liegt eindeutig auf der Gästeseite, auch weil Bitterfeld weiterhin defensiv unsortiert scheint. Offensiv haben die Gastgeber ihre erste Chance erst in der 17. Minute. Trotzdem kommt der Führungstreffer Selbiger überraschend, als C. Kiunke seinem Bewacher , dem Terrier Jörg Müller, entwischen kann und die Kugel im kurzen Eck versenkt. Die Landsberger Oldies sind davon kaum geschockt und bemühen sich weiterhin in der Offensive. In der 23. Minute überlupft Marcel Gawron den heimischen Tormann, der Ball landet jedoch auf dem Tor.

Für die zweite Hälfte hat das Gästeteam vor den 13 Zuschauern sich viel vorgenommen, vergisst aber seine Defensive zu verstärken. Nach vier gespielten Minuten präsentiert Jens Götter sein ganzes Können, als er zweimal im Eins-gegen-Eins-Duell rettet. Schon 2 Minuten später bauen die Bitterfelder ihren Vorsprung aus stark abseitsverdächtiger Postion aus. In dieser Phase suchen die Männer vom Kapellenberg Struktur und den Spielfaden, agieren aber zu durchsichtig. Als die Heimmannschaft aus spitzem Winkel in der 47. Minute das 3:0 erzielt, wreden die Gäste richtig wütend und geben keinen Falls auf. Nach 56 Minuten belohnen sie sich endlich mit dem 1:3, als Andreas Hildebrand einen Abpraller im Nachsetzen verwandelt. Nachdem sie nun Blut geleckt haben, üben sie noch mehr Druck auf die gegnerischen Abwehrreihen aus und nach einer Flanke von Raik Prielipp erzielt Andreas Hildebrand in der 60. Minute den Anschlusstreffer. Da in Bitterfeld, wie immer, die Uhren etwas anders gehen, reicht die verbleibende Zeit nicht mehr aus, das verdiente Remis zu erreichen.

Goitzscheluft geschnuppert haben: J. Götter - M. Grauert, S. Behrens, J. Müller - R. Prielipp, D. Wagner - T. Schulz, M. Ritschel, M. Schulze (36. J. Adam) - M. Gawron. A. Hildebrand

eMeS