SSV 90 Landsberg e.V.

Alte Herren : Spielbericht Freundschaftsspiel (2017/2018)

SSV 90 Landsberg AH   SG Einheit Halle AH
SSV 90 Landsberg AH 6 : 2 SG Einheit Halle AH
(3 : 1)
Alte Herren   ::   Freundschaftsspiel   ::   15.06.2018 (18:30 Uhr)

Ein souveräner Auftritt

Bei frühsommerlichen Temperaturen begannen die Hausherren, wie so oft, sehr stürmisch. Bereits in der 4. Minute legt Nils Dobbermann eine Flanke von Raik Prielipp auf Rene Woldmann ab, welcher die frühe Führung erzielt. Doch auch die Gäste präsentieren sich zunächst als Einheit ohne jedoch eine zwingende Torgefahr zu erreichen. So wird der heimische Keeper in der 20. Minute unsanft geweckt, als er ein 30 Meter-Geschoss zum Ausgleich passieren lässt. Das stört die Gastgeber wenig, kombinieren sie sich vor den 12 Zuschauern weiterhin durch das Spielfeld. In der 23. Minute erzielt Andreas Hildebrand nach Flanke von Sven Klugmann sehenswert die erneute Führung, indem er direkt mit der Fußaußenseite den Gästetormann überlupft. 8 Minuten später passen die beiden Spieler wieder gut zusammen und Andreas Hildebrand schließt mit einem Solo zum 3:1 ab.

Nach der Pause gibt es einen kleinen Bruch im Spiel der Landsberger, die Lücke zwischen Mittelfeld und Sturm wird zunehmend größer, so dass die Offensivkräfte das Spielgerät nicht behaupten können. Die Defensive steht jedoch meist sicher, trotzdem erfreuen sich die Gäste aus Halle an jeder ihrer gelungenen Aktionen. Zählbares gelingt ihnen dabei leider nicht. In der 50. Minute trifft Marcel Gawron zum 4:1 nach dem Andreas Hildebrand im Strafraum durchgesteckt hat. Das Aufflackern der Gästeelf endet hier und die Heimelf lässt wieder Ball und den tapferen Gegner laufen. Die letzten fünf Minuten bleiben intensiv. In der 66. Minute agiert Andreas Hildebrand wieder ungewohnt und steckt dieses Mal zu Sven Klugmann durch, welcher erfolgreich vollstreckt.  Auf der anderen Seite rettet Jens Götter mit einer Blitzreaktion und lenkt die Kugel über den Querbalken. 120 Sekunden vor Spielende vollendet Andreas Hildebrand seinen Sololauf wieder selber und nagelt aus spitzem Winkel das Spielgerät in die Maschen. Wärend die Landsberger Abwehr nunmehr vom Schlusspfiff träumt, erzielt Einheit Halle seinen zweiten Treffer und das wohltuend faire Match findet seinen Schlusspunkt.

Jederzeit Herr der Lage waren: J. Götter - R. Prielipp (36. J. Adam), S. Behrens, M. Grauert - N. Dobbermann (36. J. Müller), D. Buchwald - R. Woldmann, S. Klugmann, M. Ritschel (48. M. Gawron) - M. Gawron (36. M. Schulze), A. Hildebrand