SSV 90 Landsberg e.V.

Endlich wieder ein Heimsieg

Michael Schwenke, 26.06.2011

Endlich wieder ein Heimsieg

Am vergangenen Freitag spielten die Alten Herren des VfB Zscherndorf vor. Da sie nur zu Zehnt anreisten, liehen sie sich einen Spieler von uns. Jörg Müller war so freundlich und sportlich fair, um die gegnerische Abwehr zu stärken. Zu Beginn des Spiel taten sich die Gastgeber auch schwer, eine massive Abwehr auszuhebeln. Im Gegenzug versuchten die Gäste mit schnellem Umkehrspiel unsere Defensive zu überfallen, jedoch war meist an der Strafraumgrenze das Ende der Zielstrebigkeit. Unsere Bemühungen scheiterten nach konstruktivem Aufbau oft am finalen Pass oder der Mitspieler lies sich durch fehlenden körperlichen Einsatz zu einfach den Ball abnehmen. Ein Fernschuss von Marcel Gawron fand nach 25 Metern abgefälscht sein Ziel zur 1:0 Führung. Wiederum ein Fernschuss des Marcel war es, der das 2:0 brachte. Seinen Schuss konnte der Torwart nur auf den Oberschenkel von Matthias Eichhorn abklatschen, welcher zur 2:0 Pausenführung einkullerte.

In der zweiten Hälfte war dann nicht mehr viel von den Gästen zu sehen, wohl auch, weil deren agilster Stürmer nunmehr die Abwehr verstärken musste. Denn schnell erzielten wir das 3:0, als Patrick Busch auf der rechten Seite auf und davon marschierte und so die Führung ausbaute. Zunehmend spielten wir die Gäste an die Wand und waren drückend überlegen. Besonders Raik Prielipp erkämpfte in dieser Phase des Spieles viele Bälle im Mittelfeld.                       Ein langer Ball von Marcel erreichte Peter Klengler, dieser legte ab auf Thomas Schulz und bevor Thomas das nächste Tor erzielen konnte, wurde er erstmal im Strafraum gelegt. Sekunden später verwandelte der Gefoulte den Elfer zur fälligen 4:0 Führung. Unsere Abwehr hatte nunmehr immer mehr die Zeit und Gelegenheit, den Ball hinten umherlaufen zu lassen und auf die günstige Gelegenheit zu warten, den Spielaufbau zu aktivieren. Das 5:0 besorgte unter nachdrücklichen Einsatzes Peter Klengler. Matthias Grauert erspielte sich den Ball, um ihn zum 6:0 in das Netz zu nageln. Den Gästen gelang der Ehrentreffer, als der agile Stürmer zwei Spieler vernaschte und ins kurze Eck einschob.

Ein konzentrierter Gastgeber erspielte somit einen jederzeit hochverdienten 6:1 Heimsieg. Zuversichtlich blickt man nun zum nächsten Spiel am kommenden Freitag in Dieskau.

Es spielten: J. Götter - M. Schwenke, G. Degwarth, B. Sägling (P. Busch) - M. Gawron, R. Prielipp, M. Kößling, M. Schulze - T. Schulz - M. Grauert, M. Eichhorn (P. KLengler)

bei den Gästen: J. Müller --> Dankeschön!!