SSV 90 Landsberg e.V.

Auf der Zielgerade den Pott gekrallt

Michael Schwenke, 02.05.2016

Auf der Zielgerade den Pott gekrallt

Der Vorstand der Fußballabteilung des SSV 90 Landsberg entschloss sich in diesem Jahr einen Sport- und Familientag zu organisieren, nachdem die Stadt Landsberg sich nicht in der Lage sah, den traditionellen Landsberger 1. Mai durchzuführen. Zeitgleich gestalteten die Jungs und Mädels der "Sunbloggers" das gewohnte Volleyballturnier. Beiden Teams und ihren zahlreichen Helferlein gebührt höchster Respekt und ein herzliches Dankeschön!

Gemeinsam mit den Landsberger Oldies genossen Kapellenberg 04, Die Namenlosen, Die Sportiaten, Sparkassen Kickers und der Vorjahressieger 21 Inches bei strahlendem Sonnenschein ein faires Freizeit-Fußballturnier. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden, um innerhalb von 12 Minuten einen Sieger zu ermitteln. Die aufmerksamen Leiter waren jeweils Christoph Darmochwal und Matthias Eichhorn, Chapeau!

Die Landsberger Oldies stotterten sich in das Turnier. Gegen starke Sportiaten wurden klarste Möglichkeiten nicht genutzt und am Ende konnte man noch froh sein, ein 0:0 mitzunehmen. Im zweiten Match gingen gar die Sparkassen Kickers in Führung. Das Klingeln war der Weckruf und Matthias Grauert konnte rechtzeitig ausgleichen. Den Siegtreffer besorgte schließlich Andreas Hildebrand. Dafür wurde in der nächsten Partie gegen Die Namenlosen vor dem gegnerischen Tor wieder herzlich gesündigt. Überliefert ist ein Schussversuch ein Meter vor dem Tor, welcher eine beobachtende Drohne vom Himmel holte. Zwei Spieltage vor Schluss hegten so noch 4 Mannschaften Hoffnungen auf den Turniersieg, Die Namenlosen, Die Sportiaten, 21 Inches und die Landsberger Oldies.

Die Namenlosen leisteten sich eine Unaufmerksamkeit nach einem Eckball und schenkten so den Sparkassen Kickers den Sieg. Die Sportiaten zogen weiterhin souverän ihre Kreise und waren nach dem 1:0 gegen 21 Inches der gedachte Pottgewinner. Der Turnierdauergewinner aus Landsberg kam bei einem glanzlosen 2:0 gegen Kapellenberg 04 laaangsam auf Betriebstemperatur. Andreas Hildebrand erzielte beide Treffer, wobei sein Heber über den herausstürzenden Keeper aus spitzem Winkel sehr sehenswert war.

Die letzten beiden Spiele der letzten Runde waren dann Halbfinale und Finale zugleich. Zuerst trotzten Die Namenlosen Den Sportiaten mit einer kämpferisch beachtlichen Leistung drei Punkte mittels einem 1:0 Sieg ab. Im letzten Match spielten die Landsberger Oldies ihre ganze Routine aus. Sie setzten 21 Inches sofort unter Dauerdruck und können noch zulegen. Sie legen nach und sich den Gegner zurecht. Innerhalb einer Minute schnürt Matthias Grauert den Doppelpack und lässt vom Sieg träumen. Einem mutigen Keeper Jörg Müller ist es zu verdanken, dass 21 Inches nicht sofort den Anschluss findet. Eine Minute vor Schluss ist er jedoch machtlos, da man ihn jämmerlich alleine lässt. Den nötigen Wiederanpfiff veredelt Andreas Hildebrand mit dem abschließenden 3:1 und der anschließenden Thronbesteigung.

1. Landsberger Oldies

2. Die Sportiaten

3. Die Namenlosen

4. 21 Inches

5. Sparkassen Kickers

6. Kapellenberg 04

Den Pokal anfassen durften: J. Müller - R. Prielipp, S. Behrens, K. Müller, A. Hildebrand, J. Adam, S. Klugmann, M. Grauert